Schlagwörter

,

Ok, ob ihr es glaubt oder nicht. Ich liebe Aufräumbücher.

Besonders wer mein alltägliches Chaos zu Hause kennt, würde dies nicht vermuten. Ich vermute aber mal, ich habe bislang noch nicht das richtige „Aufräumbuch“ entdeckt. Aber damit ist jetzt Schluss.

Ich kann euch nur raten: Herrscht bei euch das Chaos wie bei Hempels unterm Sofo? Dann kauft es euch. Ich kann es 100% weiterempfehlen. Und ich kann auch sagen, dass ich dieses Buch für immer behalten werde, um noch ein weiteres Mal darin zu lesen.

Bild

Die Japanerin Marie Kondo hat so eine gewisse Schreibart, die irgendwie jedem gefällt. Sie schreibt locker, aber präzise und bringt so viele Beispiele an, dass ich fast auf jeder Seite mir eingestehen musste, ja es stimmt, so bist du auch 🙂

Darüber hinaus haucht sie den Gegenständen Leben ein und erklärt, warum es Socken gar nicht mögen , wenn sie als Knäuel in einer Schublade liegen 😀 oder warum man abends seine Handtasche ausleeren sollte….

Oder warum wir erst anfangen müssen unseren Kleiderschrank auszumisten bevor wir zu den Büchern und später dann zu den Erinnerungsstücken gelangen….
Sie hat eine wirklich unglaublich gute Strategie.

In dem ganzen Aufräumwahn habe ich sogar letztes Wochenende mein komplettes Wohnzimmer weiß gestrichen, ein großes Regal (war eh nur vollgestellt) abmontiert und die Hälfte weggeworfen, hinterm Sofo sauber gemacht!!! :O und sogar die Ecken mit Acryl verfugt……

Und ich bin noch nicht fertig.

Also ein wirklich uneingeschränkt empfehlenswertes Buch übers Aufräumen. Ich werde es nie wieder aus den Händen geben! Ein wahrer Schatz…..und dabei hab ich es mir nur gekauft, weil ich noch einen Gutschein hatte und nicht wusste, was ich lesen sollte 😀

Eure Muse

Advertisements