So nun ist es ja schon wieder einige Tage her, dass ich mit lieben Freundinnen zusammen Beltane (Beltaine, Walpurgisnacht, Tanz in den 1. Mai) gefeiert habe.

Ich kann eigentlich gar nichts spektakuläres berichten, denn wir haben es im ganz kleinen Rahmen gehalten. Wir feiern normalerweise Beltane bei einer Freundin, die ihren Garten dann für uns herrichtet und auch ein Zelt aufstellt und ein Lagerfeuer macht. Diesen „Luxus“ hatten wir diesmal nicht. Ist aber auch nicht weiter schlimm. Hauptsache man feiert mit seinen Lieben zusammen und hat Spaß.

So wurde Beltane provisorisch bei meinen Eltern im Garten gefeiert. (Ich besitze nur eine kleine Terrasse, die noch nicht fertig ist). Ich hab quasi nur ein paar Salate gemacht, ein bissle dekoriert und den Rest haben die anderen mitgebracht. Leider sind kurzfristig noch zwei Frauen krankgeworden, sodass wir nur zu viert waren.

Es war unglaublich kalt (4 Grad Celsius) und so haben wir noch den Kamin im Garten angeschmissen und uns unter die Decken gekuschelt.

Nächstes Jahr habe ich vor Beltane richtig groß zu feiern, wie 2008. Da waren nicht nur die Frauen da, sondern auch deren Männern und Kindern. Es war ein riesengroßes Fest und irgendwie gefällt mir die große Sause an Beltane besser. Also mal abwarten, wen ich nächstes Jahr alles zusammentrommeln kann 😀

Hier ein paar Eindrücke vom Tisch und von mir. (Hab mich schick gemacht und mir ein Mittelalterkleid übergeworfen 😀 ).

Bild

Bild

Bild

lg eure Muse

Advertisements